Zurück zu (no parent)

Antiquariatssuche:

GOLD KEY COMICS kaufen bei Abebooks


GOLD KEY COMICS kaufen bei ZVAB
booklooker.de - Der Flohmarkt f?r B?cher
GOLD KEY COMICS kaufen bei booklooker.de

GOLD KEY COMICS kaufen bei Amazon.de

 

  Zum Gold Key-Forum  

 


Die ab 1962 in den USA unter dem Label "Gold Key" erschienenen Heftreihen von Western Publishing Inc. in deutscher Übersetzung. Aufgenommen sind hier auch die Reihen Tarzan, Korak und Bags Banny/Zeichentrickfilm Klassiker, die nur zu Beginn Gold Key/Dell-Material enthielten.
Dell/Gold Key/Western Publishing Der US-Verlag Dell startete Ende der 1920er Jahre mit der Herausgabe von sogenannten "Pulps", also Roman-"Groschenheften". Im Jahr 1929 wurde ein Comicmagazin mit dem Titel "The Funnies" im Zeitungsformat aufgelegt, möglicherweise das erste in den USA, welches nicht aus Reprints von Zeitungs-Strips bestand. 1936 startete ausserdem "Popular Comics" im Heftformat mit Zeitungscomics wie Dick Tracy, Gasoline Alley, Harold Teen und anderen. Noch im selben Jahr wurde "The Funnies" wiederbelebt, diesmal allerdings mit neu aufgelegten Zeitungs-Comics, gefolgt von einer weiteren Heftreihe namens "The Comics" 1937. 1938 schloss Dell mit dem Druckereibetrieb Western Printing & Lithographing Co., Racine Wisconsin (später Western Publishing Inc.) ein Abkommen über die Lieferung von verschiedenen Comicserien, die unter dem "Dell"-Label erscheinen sollten. Hierbei zeichnete Western Publishing für die gesamte Konzeption und den Druck der Hefte verantwortlich. Die Rechte an den Charakteren zur Verwertung in anderen Medien waren bereits im Besitz von Western, sie wurden bei den grossen Film- und Zeichentrick-Studios wie Walt Disney, Warner Bros., Hanna-Barbera, Walter Lantz, E.R. Burroughs etc. eingekauft. Die Zeichner und Autoren, die die Figuren comicmäßig umsetzen, wurden von Western Publishing beschäftigt. Dell hat mit der eigentlichen Produktion nichts zu tun, finanziert aber vor. Western Publishing produziert zeitgleich auch für andere Auftraggeber Comics, z.B. in Form von "Giveaways" für Schuhgeschäftketten und Kaufhaus-Konzerne. Wegen Unstimmigkeiten in finanziellen Dingen beenden die Firmen Dell und Western Publishing Inc. im Jahre 1962 ihre Geschäftsbeziehungen. Damit war das Ende für Dell´s erfolgreichste Reihe, "Four Color" (über 1000 Ausgaben in 23 Jahren), besiegelt. Da der amerikanische Comic Book-Markt noch in voller Blüte steht, beschließen beide Firmen, von nun an jeweils in Eigenverantwortung Comics herauszubringen. Western hat weiterhin Zugriff auf die alten Lizenzen und bringt die bisherigen Dell-Titel wie Tarzan, Korak, Cartoon-Reihen von Walter Lantz und Hanna-Barbera (siehe Zeichentrickfilm Klassiker) uvm., daneben aber auch Titel wie "The Phantom" und Eigenproduktionen wie Magnus, Doctor Solar und Space Family Robinson, jetzt unter dem Label "Gold Key" heraus. Dell wiederum beschäftigt nun eigene Zeichner und Autoren und veröffentlicht Eigenproduktionen wie Dr. Kildare, Burke´s Law, Ben Casey etc. (einige davon erschienen bei BSV innerhalb der Reihen Filmklassiker sowie Bildschirm Abenteuer/Klassiker/Detektiv). Als die Verkaufszahlen sinken, stellt Dell die Comicproduktion aber 1973 schon wieder ein. Auch Gold Key/Western zieht schon 1977, nachdem der Verkauf im Kioskgeschäft nachläßt, nach, gibt die Neuproduktion von Comics auf und veröffentlicht von hier an nur noch Lizenzmaterial sowie Reprints schon erschienener Hefte.
Logo Titel Scans kpl.?

 

  Astronautenfamilie Robinson GB, Dezember 1966 - Februar 1970

 

  Bonanza GB, 1971

 

  Boris Karloff GB, 1967-Mai 1969

 

  Daniel Boone GB, 1966-Nov. 1970

 

  Doc Savage GB, 1967

 

  Doktor Solar GB, Nov. 1966-1969

 

  Der Einsame Reiter GB, 1969-April 1971

 

  Die Eule GB, 1969-Mai 1969

 

  Flipper GB, März 1969-Sept. 1969

 

  Die Grüne Hornisse GB, 1968-Mai 1969

 

  King Kong  Br., Juni 1970

 

  Korak 1-50 GB, April 1967-Juli 1976

  Korak 51-100

  Korak 101-118

 

  Lancer GB, 1970-Aug. 1970

 

  Land der Giganten GB, 1969

 

  Magnus GB, Nov. 1966-Dez. 1970

 

  M.A.R.S. Patrouille GB, 1968-Juni 1969

 

  Napoleon Solo Semic (Vertrieb bsv) GB, Dez. 1967-April 1969

 

  Rauchende Colts (1-2: Mündungsfeuer) GB, 1969-Apr. 1971

 

  Reise zum Meeresgrund GB, 1968-Nov. 1969

 

  Samson GB, Dez. 1966-Jan. 1970

 

  Sindbads Abenteuer GB, 1969- Mai 1969

 

  Tarzan 1-50 GB, Juli 1965-Juli 1976

  Tarzan 51-100

  Tarzan 101-150

  Tarzan 151-209

 

  Turok GB, 1967-Nov. 1970

 

  Der Wilde Wilde Westen GB, 1968-Feb. 1970

 

  Zeichentrickfilm Klassiker (1-13: Bags Banny) GB, 1966-1969

 

  Die Zwielicht Zone GB, 1967

  

Whitman Western Publishing GmbH, Frankfurt a. M. (Non-BSV)

Der US-Verlag Western Publishing Inc., dessen Lizenzmaterial in Deutschland u.a. unter dem GOLD KEY-Label beim BSV veröffentlicht wurde, war Ende der 1960er Jahre hierzulande auch selber mit der Herausgabe von Bilder-/Malbüchern unter dem "Whitman"-Signet verlegerisch aktiv. Hier eine Auflistung der bisher bekannten Veröffentlichungen:

Whitman Mini

6101: Skippy
6102: Daktari
6103: Woody Woodpecker
6104: Lassie
6105: Tom und Jerry
6106: Bonanza
6107: Der verlorene Zoo
6108: Drei Schweinchen
6109: Der kleine Bär
6110: Tier-Eisenbahn
6111: Huppy
6112: Plisch, Plasch, Plusch

Sonstiges

Tarzan Malbuch

 

 Anzeige in Tarzan (Gold Key) # 142

 

 


Die Seite GOLD KEY COMICS twittern/teilen/bookmarken


Marvel Poster und Fanartikel kaufen bei


Powered by Website Baker
This page was last modified on 23/11/2013 at 22:23.